.

Die Teeschule - Varietät und Terroir

Frische Knospe mit Blättern Jeder Tee erzählt seine eigene Geschichte. Welche Teepflanzenvarietät dient als Rohstoff? Wo genau wachsen ebendiese Pflanzen? Wie alt sind die Teebäume? Wie wurden die Blätter geerntet und nach welchem Rezept verarbeitet? So kann eine Tee-Degustation ganz unterschiedliche Kriterien verfolgen. Wir laden Sie ein, näher an den Tee heranzurücken und anhand von konkreten Beispielen die richtigen Fragen zu formulieren, um die Sprache des Tees in ihren Feinheiten vertieft verstehen zu lernen.

Do 29.08.2019, 19-21 Uhr
Modul XI A | Teepflanzenvarietäten: Da Ye Zhong, Xiao Ye Zhong und Wu Long Cha
Die Teepflanze wird in drei grosse Familien eingeteilt: Da Ye Zhong (europäisch camellia sinensis var. assamica), Xiao Ye Zhong (europäisch: camellia sinensis var.
sinensis) und Wu Long Cha, Pflanzen, welche hauptsächlich für die Oolong-Verarbeitungverwendet werden. So lautet die Frage: Wie unterscheiden sich die Varietäten und welchen Einfluss haben sie auf den Charakter eines Tees?

Do 05.09.2019, 19-21 Uhr
Modul XI B | Teepflanzenvarietät: Fu Ding Da Bai
Ein konkretes Beispiel: Fu Ding Da Bai ist eine Teepflanzenvarietät, welche hauptsächlich für die Produktion von Weissen Tees verwendet wird. Aber nicht nur. Erfahren Sie, wie die Verarbeitung die Art des Tees bestimmt und dennoch Gemeinsamkeiten wie die verwendete Teepflanzenvarietät unterschiedlichste Tees verbinden können.

Do 12.09.2019 19-21 Uhr
Modul XI C | Herkunftsprovinz: Yunnan
In der Provinz Yunnan liegt der Ursprung des Tees. Heute werden dort unterschiedliche Teearten hergestellt; hauptsächlich Pu Er, Schwarze oder Grüne Tees. Sie alle verbindet die Herkunftsregion sowie die dort heimischen Teepflanzenvarietäten. So lautet die Frage: Wie wiederspiegelt sich der Einfluss Yunnans im Charakter der unterschiedlichen Tees?

Do 19.09.2019, 19-21 Uhr
Modul XI D | Herkunftsprovinz: Sichuan

Wie Yunnan hat auch die Provinz Sichuan einen klar prägenden Einfluss auf den Charakter der dort entstandenen Tees. Es ist immer wieder erstaunlich, zu erleben, wie die verarbeiteten Teeblätter ihre ganze Geschichte in sich tragen und wie es uns hier, fernab vom Entstehungsort, möglich ist, diese Geschichten zu erfahren.



Kosten:

Modul einzeln 65.-

Vier Module 240.-


Kontakt und Anmeldung: tina.wagner@laenggasstee.ch

.

Login

Login
Ihr Account wird automatisch erstellt bei Ihrer Erstbestellung.
.
Passwort vergessen?
.

Warenkorb

Derzeit befindet sich nichts in Ihrem Warenkorb.
#start#

 

Einkaufsreise China 2019

März/April 2019 Tina Wagner Lange und Kaspar Lange waren vom 25.03 bis zum 13.04.2019 in China auf Reisen zum lernen, Tee einkaufen, ProduzentInnen besuchen und haben dazu Reiseberichte veröffentlicht. Die Reise führte sie nach Yunnan zum Pu'er, nach Suzhou und Hangzhou zu den berühmten Grüntees, nach Tanyang und Fuding zu Schwarzen und Weissen Tees. Nach einigen Tagen in der Provinz Anhui im Gebiet um Huangshan war Kaspar Lange zum Abschluss erneut in Shanghai zum Degustieren unzähliger Muster.

Reiseberichte der Einkaufsreise 2019

Kundenreisen zum Tee mit Länggasstee

April 2019 Im Frühling 2019 führt Lukas Lange für Länggasstee-Kunden die Teereise nach Japan und Südkorea durch, mehr Infos siehe unter:

Teereisen
Kundenreisen zum Tee mit Länggasstee 2019

Frische Pu Er Sheng Bing Gu Shu Cha

Oktober/November 2018: Neue rohe Pu Er aus alten Teebäumen.
Blogeinträge zu den 2018er rohen Pu Er Cakes sowie zu kleienren Stücken: Pu Er Mini Cake und Mandarinen-Pu‘er

.

xxnoxx_zaehler