.

Degustation - Weisse und Schwarze Tees aus Nord-Fujian

Am Freitag, 20.10.2017 haben wir den Anwesenden 24 GesellschafterInnen das Herbstpaket 2017 ausgehändigt; alle anderen Mitglieder des Cha Ma Gu Dao erhalten dieses nächste Woche per Post. Die Degustation war eine Präsentation meiner Funde aus Fuding und Tanyang in Nord-Fujian, wo ich anlässlich der Tee-Einkausfreise 2017 bei zwei ProduzentInnen zu Besuch war, abgerundet mit jeweils weiteren Tees aus diesen zwei Gegenden.

Zur - dieses Mal leider etwas kurz geratenen - Begrüssung habe ich einen Tee kredenzt, der nicht auf Anhieb als Weisser Tee erkennbar war. Shou Mei Bingcha 2012 ist ein gepresster, gelagerter Weisser Tee aus einer sehr späten Pflückung von reifen, grossen Blättern. Diese sind als frischer Tee nicht so gefragt, jedoch sind die reifen, lange am Teebusch gebliebenen Blätter sehr gut zum Lagern geeignet, viel besser als die aromatischen Knospen.

Zur Degustation der Weissen Tees aus Fuding und der Schwarzen Tees aus Tanyang haben wir je ein Löffeldegu jeweils für eine 6er-Gruppe vorbereitet. Im Löffeldegu können die trockenen Blätter gut gesehen und gerochen werden. Mit dem Löffel wird der aufgegossene Tee in die Trinktässchen befördert; zusätzlich kann am Prorzellanlöffel gut der Duft des Aufgusses abgerochen werden.

Weisse Tees aus Fuding haben wir folgende degustiert: Baimudan und Yinzhen in moderner, kürzer gewelkten und in traditioneller, lange gewelkten Art (modern White Needle und Silver Tips, traditionell Mu Dan Wang und Yin Zhen ) sowie ein Baimudan-Typ aus der alten lokalen, eigentlich für Schwarztee gedachten Varietät (Xiao Bai Cha ) und ein Baihaoyinzhen-Typ aus verwilderten Teegärten (Ye Huang Cha ). Die beiden traditionellen Tees sind von einem Produzenten am Berg Taimushan, die anderen vier sind von der von mir mehrmals besuchten Produzentenfamilie im Städchen Fuding.

Schwarze Tees aus Tanyang haben wir folgende degustiert: Ein günstiger, guter Tee aus dem Grosshandel (Tan Yang Golden Monkey ), einen nicht aussortierten Tee aus der alten lokalen Varietät (Tan Yang Mao Feng), dann jeweils ein nicht aussortierter und ein daraus aussortierter Tee aus einer neu gekreuzten Oolong-Teepflanzenvarietät (Jin Mu Dan Mao Cha und Jin Mu Dan Gong Fu Grade 3) sowie aus aus der alten Varietät herausgezüchteten rotblättrigen Sorte (Hong Ye Mao Cha und Tan Yang Gong Fu Grade 1). Letzterer könnte auch Hong Ye Gong Fu genannt werden; doch ist Tan Yang Gong Fu der Name dieser Tees aus dieser Gegend -  man könnte auch den Jin Mu Dan Gong Fu so nennen, die Mao Cha / Mao Feng werden auch Tan Yang Gong Fu genannt, was aber nicht ganz korrekt ist, da sie ja nicht aussortiert sind. Abgesehen vom ersten Tee (aus dem Grosshandel) sind alle Tees von dem einen von mir besuchten Produzenten direkt im Dorf Tanyang.

Die Zubereitungsart des Begrüssungstee war das chinesische Gongfucha, 6g Tee, gut 1dl kochendes Wasser, mehrere Aufgüsse mit kurzen Ziehzeiten. Für die Degustets habe ich jeweils 2g Tee abgewogen, die ihr mit 90° warmem Wasser aufgegossen habt, knapp 2dl pro Tasse. Die Teeblätter blieben im Aufguss liegen und wurden bei Bedarf erneut aufgegossen, mehrmals mit Wasser von 90°C.

Vergleiche auch die Reiseberichte mit Fotos zu Teegärten und VErarbeitung sowie die Shopartikel zum den Tees (in der Reihenfolde der Degustation).

Reisebericht Fuding und Tanyang 2017

Reisebericht Tanyang 2014
Reisebericht Tanyang 2015

Reisebericht Fuding 2015
Reisebericht Fuding 2016

Reisebericht Fuding und Bailin 2014


Shou Mei Bingcha 2012 寿眉饼茶

Bai Mu Dan: White Needle 白牡丹:白针
Bai Hao Yin Zhen: Silver Tips 白毫银针:银峰
Xiao Bai Cha 小白茶
Ye Huang Cha 野荒茶
Bai Mu Dan: Mu Dan Wang 白牡丹:牡丹王
Bai Hao Yin Zhen: Yin Zhen 白毫银针:银针

Tan Yang Golden Monkey 坦洋金毛猴
Tan Yang Mao Feng 坦洋毛峰
Jin Mu Dan Mao Cha 进牡丹毛茶 (im Paket)
Jin Mu Dan Gong Fu 金牡丹功夫
Hong Ye Mao Cha 红叶毛茶 (im Paket)
Tan Yang Gong Fu 坦洋功夫

.

Login

Login
Ihr Account wird automatisch erstellt bei Ihrer Erstbestellung.
.
Passwort vergessen?
.

Warenkorb

Derzeit befindet sich nichts in Ihrem Warenkorb.
#start#

 

Situation und Preisentwicklung in Asien 2020/2021

Der Teeanbau in den verschiedenen Anbaugebieten Asiens ist natürlich auch von der aktuellen Lage betroffen, seien es Klimawandel, Massnahmen bis hin zu Lockdowns, politische und wirtschaftliche Faktoren im Allgemeinen sowie die sinkenden Kapazitäten und steigenden Preise im Transportwesen. Glücklicherweise konnten mit wenigen Ausnahmen sowohl 2020 als auch 2021 alle Tees in den gewünschten Qualitäten produziert werden.
Weiterlesen: Situation und Preisentwicklung in Asien 2020/2021

Kundenreisen zum Tee mit Länggasstee

Wir hoffen sehr, das wir im Frühling 2022 endlich wieder die Teereisen durchführen können. Lukas Lange führt für Länggasstee-Kunden die Teereisen nach China sowie Japan und Südkorea durch, mehr Infos siehe unter:

Teereisen
Kundenreisen zum Tee mit Länggasstee 2022

Frische Pu Er Sheng Bing Gu Shu Cha 2020

Auch im Jahr 2020 haben wir rohe Pu Er Sheng Cha aus alten Teebäumen produzieren lassen. Neben den Tees von den sechs Bergen, die wir seit Jahren von denselben Teebauern kaufen, können wir einige seltene Raritäten präsentieren.
Blogeinträge zu den 2020er rohen Pu Er Cakes sowie zu offenen, ungepressten Tees: Offene Pu Er Sheng Cha Raritäten 2020.

.

xxnoxx_zaehler