Länggass-Tee | Familie Lange AG - Der Ursprung des Oolong: Phoenix Single Bush - www.laenggasstee.ch
.

Der Ursprung des Oolong: Phoenix Single Bush

Die Teeschule Modul VIII | Die Schätze der Teewelt


凤凰单丛


Fenghuang Dancong

Bilder weiter unten, hier klicken

Nächste Durchführung:
Samstag, 04.11.2017 16-18 Uhr
Oder Auf Anfrage
Anzahl Teilnehmer: 5-7 Personen
Kosten: CHF 65.00 pro Person

Anmeldung unter Kontakt


Degustation in FenghuangAn den Hängen des Wudong, dem über 1300m hohen Berg beim Dorf Fenghuang am Ostrand der Provinz Guangdong, ist im 15. Jahrhundert wahrscheinlich die Oolong-Verarbeitung erfunden worden. Noch heute werden diese Tees - Fenghuang Dancong bzw. Phoenix Single Bush - in traditioneller Art verarbeitet.

Ein kleines, unbekanntes, aber hochinteressantes Teegebiet. Völlig abgelegen im Hügelland am Ostrand der Provinz Guangdong, jedoch kulturell - Sprache, Küche etc. - nicht kantonesisch, sondern eigenständig, am ehesten noch zur Nachbarprovinz Fujian gehörig. Ein Dorf, ein Berg, eine Teepflanzenvarietät, eine Teesorte. Könnte man meinen, doch wenn man erst in die Details geht...

Was bedeutet Single Bush, wie unterscheiden sich die einzelnen Tees, welche Teepflanzen wachsen am Wudong, wie alt sind die Teebäume, wie läuft die Verarbeitung ab? - solche Fragen werden anhand ausgiebiger Degustationen im Teeseminar erarbeitet.


Weitere Daten zu weiteren Teeseminaren finden Sie unter Teeschule/Teeseminare.
Im Online-Shop finden Sie alle Phoenix Single Bush in unserem Sortiment.


Welken an der Sonne am WudongAnhand der im Dorf Fenghuang produzierten Oolong können wir erkennen, wie die ursprünglichen Oolong waren. Die Verarbeitung (siehe Bilder) ist noch heute weitgehend dieselbe, auch wenn einige technische Hilfsmittel mittlerweile durchaus gebraucht werden, auch wenn etliche Tees weniger geröstet werden als früher und die allermeisten Tees nicht mehr von einem einzigen Teebusch stammen. Single Bush (chinesisch Dan Cong) im heutigen Gebrauch bezieht sich nicht mehr auf diesem wortwörtlichen einzelnen Busch, sondern auf verschiedene Büsche, die allesamt aus Stecklingen von einem einzigen sogenannten Mutterbusch stammen, also genetisch identisch sind. Die an den Hängen des Wudong wachsenden Teebäume sind allesamt Shui Xian; diese Teepflanzenvarietät stammt wohl von dort, die ältesten sind 700 Jahre alt. Diese haben sich auf natürliche Weise vermehrt und sind als untereinander genetisch NICHT identisch. So entstanden die verschiedenen Untervarietäten, woraus dann jeweils eine Sorte Phoenix Single Bush produziert wird. Wichtig für die Qualität des einzelnen Tees ist - neben sorgfältiger Verarbeitung - der Standort (vor allem die Höhe) und das Alter der Pflanzen.

Die klassischen, echten Feng Huang Dan Cong werden wie gesagt aus einem einzelnen meistens relativ alten Teebaum hergestellt. Diese werden heute Yuan Shu (originaler Baum) genannt und sind im Normalfall unbezahlbar. Solche aus Stecklingen von nicht genau benannten Mutterbäumen heissen ganz einfach Shui Xian (Narzisse, wörtlich Wassergeist), während Tees aus alten Teebäumen, welche normalerweise aus Stecklingen von einem noch älteren Teebaum stammen, Lao Cong (alte Büsche) genannt werden. Teepflanzen aus Stecklingen von sehr alten Teebäumen, welche aus der Song-Dynastie (960-1279) stammen, nennt man Song Zhong (Song-Sorte). Ebenso die Tees aus solchen Pflanzen.

Wie bei anderen Teepflanzenvarietäten gibt es auch hier solche mit weisslichen Blättern, die wahrscheinlich von einem genetischen defekt stammen, wodurch das Blatt weniger Chlorophyll enthält. Aus Stecklingen von solchen Teebüschen und daraus produzierte Tees heissen Bai Ye (Weisses Blatt). Eine weitere Untervarietät heisst Ba Xian - der Name heisst "Acht Unsterbliche" und deutet auf acht berühmte Taoisten. Dazu kommt diejenige namens Da Wu Ye (Grosses Schwarzes Blatt), welche die Mutterbuschvarietät von Ba Xian sei, sicher ist dies aber nicht.

Weiter gibt es eine ganze Reihe von Untervarietäten aus Stecklingen von jeweiligen Mutterbäumen, die einen spezifischen Namen haben, die oft einen Duft beschreiben. So zum Beispiel Mi Lan Xiang, Xing Ren Xiang, Ye Lai Xiang, Ya Shi Xiang, Rou Gui Xiang, Zhi Lan Xiang, Huang Zhi Xiang, Gui Hua Xiang, Mo Li Xiang, Ye Lai Xiang, Xiong Di Xiang etc. – wobei viele Tees zu bestimmten Duftnoten verarbeitet werden, also der Name bezeichnet nicht immer die Untervarietät. Sehr oft sind solche Tees auch ausgeklügelte Mischungen von verschiedenen Untervarietäten. Dieses Mischen (bzw. auswählen der Maocha genannten verarbeiteten, noch ungerösteten Tees) sowie das Rösten (in mehreren Durchgängen mit langen Ruhezeiten, über ein bis zwei Jahre) sind jeweils eine Kunst für sich. Beides ist entscheidend für die Qualität des Endprodukts.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie in folgenden Reiseberichten:
Reisebericht Phoenix 2013
Reisebericht Phoenix 2015 Teil 1
Reisebericht Phoenix 2015 Teil 2


Ein sehr alter Teebaum am WudongTeebäume am WudongTeebäume NahaufnahemTeebäume oben am WudongWelken NahaufnahmeSchütteln um die Oxidation zu startenNach der Oxidation NahaufnahmeBefeuern um die Oxidation zu stoppenRollen zum FormenAuslegen vor dem RöstenTrocknen und Rösten im FeuerofenAussortieren

.

Login

Login
Ihr Account wird automatisch erstellt bei Ihrer Erstbestellung.
.
Passwort vergessen?
.

Warenkorb

Derzeit befindet sich nichts in Ihrem Warenkorb.
#start#

 

Einkaufsreise Asien 2017

März/April 2017 Vom 26. März bis am 14. April befindet sich Kaspar Lange in China zum Tee einkaufen, lernen, suchen, degustieren etc. Die zweite Aprilhälfte verbringen Gerhard Lange, Kaspar Lange und Mark Drenhaus in Japan. Regelmässig werden Reiseberichte mit Bildern im Blog veröffentlicht.

Reiseberichte der Einkaufsreise 2017

Kundenreisen zum Tee mit Länggasstee

April 2018 Auch im Frühling 2018 führt Lukas Lange für Länggasstee-Kunden Teereisen in China durch, mehr Infos siehe unter:

Teereisen
Kundenreisen zum Tee mit Länggasstee 2018

Frische Pu Er Sheng Bing Gu Shu Cha

04. August 2017: Neue rohe Pu Er aus alten Teebäumen.
Blogeintrag zu den Frischen und neuen rohen Pu Er

.

xxnoxx_zaehler